Top

Border Trafficking

Beschreibung

Die Geschichte basiert auf den Erfahrungen und der Lebensrealität von jungen Frauen aus Osteuropa, die zur illegalen Prostitution an der Tschechisch-Österreichischen Grenze gezwungen werden. Symbolisch dargestellt werden diese schrecklichen Umstände anhand der Geschichte der 22jährigen Lenka. Täglich erfährt sie körperliche Gewalt, Missbrauch und das Gefühl der Hilflosigkeit am eigenen Körper. Ihr Zuhälter ist ihre einzige Bezugsperson und scheint ihr Bedürfnis nach Liebe, Zärtlichkeit und einem besseren Leben zu erfüllen. Doch nur solange sie all den Schmerz erträgt und ihm genug Geld einbringt.

Rahmenhandlung

Die Geschichte nimmt ihren Anfang als die junge Frau von einem Freier brutal vergewaltigt und ohne Bezahlung zurückgelassen wird. Ihr Zustand und die psychischen und physischen Bedrohungen ihres Zuhälters lassen sie die soziale Isolation und ihre aussichtslose Lage noch deutlicher spüren. Immer stärker fühlt sie sich zu einem Österreichischen Freier hingezogen, der sie mit Respekt behandelt und ihr eine bessere Zukunft verspricht. Aus Angst um ihr Leben und das ihres ungeborenen Kindes beschließt sie auszubrechen. Doch ihr Zuhälter kommt dahinter und setzt alles daran seine Geldquelle zu verlieren. Aber auch mit dem Österreicher setzt die junge Frau auf eine riskante Karte: ist er tatsächlich so zuverlässig wie es scheint und die Liebe zu ihr sein einziges Motiv ihr zu helfen?

Behind the Scenes